Luftaufnahmen als Nachweis illegal erstellter Gebäude



Innerhalb der nächsten Tage werden Luftaufnahmen veröffentlicht, die als Nachweis illegal erstellter Gebäude dienen, so dass die Eigentümer zur Regulierung schreiten können


Die Luftaufnahmen werden entweder im elektronischen System über illegale Bauten der Griechischen Ingenieurskammer (TEE) oder auf der Internetseite des Unternehmens Nationales Katasterregister und Kartierung (EKXA A.E.) veröffentlicht und zeigen die Situation vor dem 28. Juli 2011 sowie die heutige Situation auf (gemäss Veröffentlichung der Zeitung „Eleftherou Typou“). 


Die fraglichen Luftaufnahmen gelten als öffentliche Dokumente und können von den Eigentümern von illegalen Bauten, die über keine öffentliche Dokumente verfügen, welche die Erstellung dieser Bauten vor dem 28. Juli 2011 nachweisen, genutzt werden. Somit können die Eigentümer diese Aufnahmen als Nachweis einsetzen, um dem Gesetz N. 4178/2013 unterstellt zu werden und ihre Liegenschaften zu regulieren. 


Nach Quellen des Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimawechsel dient diese Massnahme zur Unterstützung der Eigentümer von illegalen Bauten, aber auch um einen Ausweg für ca. 60‘000 Eigentümer solcher Bauten zu schaffen, die mit privaten Dokumenten und eidesstattlichen Erklärungen zur Regulierung schritten, wie dies im „Gesetz Papakonstantinou“ zur Regulierung  vorgesehen war und welches Gesetz als verfassungswidrig erklärt wurde. 


Niemand schliesst jedoch aus, dass das Gesetz auch zur Ermittlung neuer nach dem 28. Juli 2011 illegal erstellter Gebäude genutzt wird, so dass die vorgesehenen Sanktionen verhängt werden können. 


Quelle: news.gr

Relevante Artikel

Oberster Gerichtshof: Regelung illegaler Bauten der neuen Generation verfassungswidrig
 Neuer Zyklus zur Regulierung illegaler Bauten ab 2. September 2013
 Regulierung illegaler Gebäude - Frist bis 7.2.2014 und von den 102 Raten profitieren




                 

Kommentare