Sonntag, 31. März 2013

Mietzinse in 69 Regionen in Griechenland



Eine panhellenische Untersuchung der Liegenschaftenvermittlung REMAX


Die Mietzinse sind innerhalb eines Jahres um durchschnittlich 15% gesunken. Um Mieter für ihre Liegenschaften zu finden, sahen sich die Eigentümer gezwungen, die Mietzinsen zu senken, währenddessen die Schätzungen von 250‘000 leerstehenden Wohnungen ausgehen. 


Untersucht wurden die Mietzinse für das erste Quartal 2013 im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahre 2012. Diese Untersuchung ergab eine Senkung von 14-15% in ganz Griechenland. Aufgrund anderer Schätzungen sind in vielen Regionen die Mietzinse seit dem Jahr 2006 um 50% gesunken. 


Im Speziellen:

  • Thessaloniki: Durchschnittliche Mietzinssenkungen 16-22%
  • Attiki: Durchschnittliche Mietzinssenkungen um 12-13%
  • Regional: Durchschnittliche Mietzinssenkungen um 14-17%

Die Mietzinspreise pro Quadratmeter für Liegenschaften, welche zur Vermietung stehen, setzen sich wie folgt zusammen:

  • In Attiki belaufen sich die Quadratmeterpreise knapp unter 5€ bis leicht oberhalb von 7€, mit einer Untergrenze von 3€ in Kaminia, Neapoli und Eksarxia und eine Obergrenze von 11€ in Ekali und Palaio Psixiko.
  • Im Gegenzug bewegen sich diese in Thessaloniki von 3,5€ bis 5€, mit den untersten Grenzen in der Gegend der Dytikes Synikies bei ca. 2€ und den höchsten in der Gegend von Palia Paralia, welche bis zu 10€ hoch sind.
  • In den regionalen Städten bewegen sich die Durchschnittspreise von 3€ bis 4,5€/m2. Die tiefsten Preise wurden in Lamia mit 2€ und die höchsten in Kalamata mit 7€/m2 festgestellt. 
 
Quelle: Remax

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Besten Dank für Ihren Kommentar.