Halbwahrheiten und Lügen



Der für Griechenland und die Regierung fatale Finanzminister, Giannis Stournaras, macht weiter das, was er schon unter der Herrschaft Simitis getan hat: Halbwahrheiten zu verbreiten, die schlimmer als Lügen sind. Anlässlich der Explosion der öffentlichen Verschuldung, des öffentlichen „Lochs“ und des anstehenden Memorandums wird versucht, durch die Hintertür zur Alchemie und die Greek Statistics, die uns in die WWU gebracht haben, zurückzukehren.

Zur gleichen Zeit machen die Deutschen weiter mit ihren Lügen und sprechen  über „Blankoschecks“, die den Griechen nicht gegeben werden müssen, gleichzeitig betonend, dass die Europäer – v.a. die Deutschen – nicht zu zahlen haben, nur weil die reichen Griechen Steuern hinterziehen. 

Betrachten wir aber eins ums andere

Erstens: Die Verschuldung ist gigantisch gestiegen, und das ist die Wahrheit. Deswegen auch die Unruhe des Systems, die Immunität …. des Georgiou der ELSTAT (griechische Statistikbehörde) abzusichern. Die Verschuldung wächst, weil die Kreditgeber uns…. das Blut aussaugen, weil kein Wachstum besteht und weil - obwohl wir das Vermögen des Landes ausverkaufen - alles ins schwarze Loch fällt. Und sicherlich ist die Verschuldung gestiegen, weil die Rekapitalisierung der Banken der Staat bezahlt und nicht die Europäische Zentralbank, wie dies in anderen Ländern gemacht wurde.

Zweitens: Herr Stournaras sagt nicht die Wahrheit, wenn er behauptet, dass die Vergabe von 10 Mrd. mit keinen neuen Massnahmen verbunden sein wird. Wer vergibt Kredite ohne Gegenleistung? Er soll ihn uns zeigen, damit auch wir uns an ihn wenden. Bereits die Kürzung der Renten ist das Erste, was geschieht, gefolgt vom neuen Steuergesetz, das weitere negative Überraschungen birgt. Vielleicht erinnert er sich und kann uns sagen, wann uns auch nur ein Euro vergeben wurde, ohne diesen ums Mehrfache zurückzuerhalten?

Drittens: Die Deutschen lügen, und zwar bewiesenermassen, wenn sie behaupten, für Griechenland zu zahlen. Wie aus ihren eigenen Daten bewiesen wird, geht Deutschland als grosser Gewinner aus der Krise hervor. Daher sollen die in Berlin mit den Märchen aufhören, aber auch den Halbwahrheiten aus der Karagiorgi Servia (Sitz des Finanzministeriums). Es reicht!

Kommentare